Vereinigung der Forsttechniker e.V.

Edelkastanie ist "Baum des Jahres 2018"

Die Edelkastanie (Castanea sativa), bekannter unter dem Namen Esskastanie, wurde zum "Baum des Jahres 2018" gekürt. Dies wurde im Berliner Zoo bekannt gegeben. In Deutschland gibt es die größten Vorkommen im südwestdeutschen Raum in den klimatisch bevorzugten Weinbauregionen - Taunus, Vorderpfalz, Ortenau, Bergstraße, Rheingau, Moselgebiete und auch der Untermain. Solitär oder in Gruppen in Parks und Gärten, Hainen und Wäldchen ist sie bundesweit zu finden.

Durch die Wärmeverträglichkeit könnte der Baumart in Zeiten des Klimawandels auch für den Waldbau wachsende Bedeutung bekommen. Das Holz der Esskastanie ist mit dem der Robinie das dauerhafteste, das es in Europa natürlich gibt. Noch heute spielt es als Holz für Rebpfähle eine wichtige Rolle. Ebenso erlebt es eine Renaissance in der Möbelherstellung und bei der Lawinenverbauung im Bergwald.